Gabriela Charvát-Tamphald

„Ein Göttingen für ALLE heißt für mich, in einer weltoffenen und vorurteilsfreien Stadt zu leben, dessen Bürger*innen von der Verwaltung bei ihren Belangen gehört, unterstützt und ernst genommen werden.“

Gabriela Charvát-Tamphald
  • Geboren 1968 in Košice, der ehemaligen Tschechoslowakei, deren
    damaligem zweitem Teil, der Slowakei.
  • Kandidatin für:
    Stadtrat (Wahlbereich 3, Listenplatz 2)
  • Mitglied der SPD seit 2018
  • Politische Schwerpunkte: Migration, Integration, Bildung, das friedliche Miteinander, das Verhältnis der Stadtverwaltung zu Göttinger*innen
  • Beruf: Mediatorin
  • In Göttingen seit: 1991
  • Hobbys: Ich stehe den Menschen sehr nah und bin mir für keinen und nichts schade. Mein größtes Hobby sind Sprachen. Derzeit bin ich bei der vierzehnten.
  • Ehrenamtliche Tätigkeiten: In
    Göttingen habe in verschiedenen Bereichen gearbeitet. Nur, um einige zu erwähnen: Angefangen von Integrationsprojekten für Migrant*innen in Göttinger Vereinen, über Kulturprojekte bei Domino e.V. und Mime e.V. Im Stadtradio Göttingen moderierte ich im Rahmen des Bürgerfunks die Kultursendung „Die Brücke“. 
  • Mein Lieblingsort in Göttingen: Göttingen ist eine kleine und feine internationale Stadt mit vielen schönen Ecken. Am wohlsten fühle ich mich in der Weststadt.